Angebote zu "Kessler" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

The Sun is God
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Based on true events, The Sun is God is dark, outrageous and hugely entertaining -- historical crime fiction at its very best. It is 1906 and Will Prior is in self-imposed exile on a remote South Pacific island, working a small, and failing, plantation. He should never have told anyone about his previous existence as a military foot policeman in the Boer War, but a man needs friends, even if they are as stuffy and, well, German, as Hauptmann Kessler, the local government representative. So it is that Kessler approaches Will one hot afternoon, with a request for his help with a problem on a neighbouring island, inhabited by a reclusive, cultish group of European 'cocovores', who believe that sun worship and eating only coconuts will bring them eternal life. Unfortunately, one of their number has died in suspicious circumstances, and Kessler has been tasked with uncovering the real reason for his demise. So along with a 'lady traveller', Bessie Pullen-Burry, who is foisted on them by the archipelago's eccentric owner, they travel to the island of Kabakon, to find out what is really going on. So it is that Kessler approaches Will one hot afternoon, with a request for his help with a problem on a neighbouring island, inhabited by a reclusive, cultish group of European 'cocovores', who believe that sun worship and eating only coconuts will bring them eternal life. Unfortunately, one of their number has died in suspicious circumstances, and Kessler has been tasked with uncovering the real reason for his demise. So along with a 'lady traveller', Bessie Pullen-Burry, who is foisted on them by the archipelago's eccentric owner, they travel to the island of Kabakon, to find out what is really going on. 'McKinty is one of Britain's great contemporary crime writers and the Sean Duffy books are his masterpiece.' IAN RANKIN

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
The Sun is God
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Based on true events, The Sun is God is dark, outrageous and hugely entertaining -- historical crime fiction at its very best. It is 1906 and Will Prior is in self-imposed exile on a remote South Pacific island, working a small, and failing, plantation. He should never have told anyone about his previous existence as a military foot policeman in the Boer War, but a man needs friends, even if they are as stuffy and, well, German, as Hauptmann Kessler, the local government representative. So it is that Kessler approaches Will one hot afternoon, with a request for his help with a problem on a neighbouring island, inhabited by a reclusive, cultish group of European 'cocovores', who believe that sun worship and eating only coconuts will bring them eternal life. Unfortunately, one of their number has died in suspicious circumstances, and Kessler has been tasked with uncovering the real reason for his demise. So along with a 'lady traveller', Bessie Pullen-Burry, who is foisted on them by the archipelago's eccentric owner, they travel to the island of Kabakon, to find out what is really going on. So it is that Kessler approaches Will one hot afternoon, with a request for his help with a problem on a neighbouring island, inhabited by a reclusive, cultish group of European 'cocovores', who believe that sun worship and eating only coconuts will bring them eternal life. Unfortunately, one of their number has died in suspicious circumstances, and Kessler has been tasked with uncovering the real reason for his demise. So along with a 'lady traveller', Bessie Pullen-Burry, who is foisted on them by the archipelago's eccentric owner, they travel to the island of Kabakon, to find out what is really going on. 'McKinty is one of Britain's great contemporary crime writers and the Sean Duffy books are his masterpiece.' IAN RANKIN

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Das Weimar des Harry Graf Kessler
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Neue Weimar wollte er schaffen, der Stadt den Glanz zurückgeben, den sie einmal besaß, als Wieland, Goethe, Herder und Schiller hier lebten und mit Franz Liszt noch einmal einSilbernes Zeitalter anbrach. Diese großen Zeiten waren lange vorbei, als Harry Graf Kessler (1868-1937) im August 1891 zum ersten Mal an die Ilm kam. Er traf auf freudlose Häßlichkeit und eine erschütternde Ärmlichkeit. Aber er fuhr seit 1896 immer wieder hierher und setzte, gemeinsam mit Elisabeth Förster-Nietzsche, der Schwester des Philosophen, und dem belgischen Designer und Architekten Henry van de Velde, alles daran, Weimar aus seiner Erstarrung zu lösen.1903 wurde er Direktor des Museums für Kunst und Kunstgewerbe in Weimar und verwandelte das verzopfte, schläfrige Provinznest für eine kurze Spanne in einen Ort, von dem man redete.Während die Welt mit Erstaunen wahrnahm, wie Weimar sich zu einer attraktiven Kunstmetropole entwickelte, sorgten die Intrigen am Hof und ein ungehobelter, machtbesessener Großherzog schon 1906 für das Ende aller Hoffnungen.Mit Kesslers erzwungener Kündigung ging der eben erst errungene Ruf schon wieder verloren.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Erotische Aquarelle / Erotic Watercolours / Aqu...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

2017 begeht die Kunstwelt das 100. Todesjahr von Auguste Rodin (1840-1917), des Schöpfers so gewaltiger und bahnbrechender Bronzeskulpturen wie Der Denker oder Die Bürger von Calais. Weniger bekannt ist, dass Rodin den entscheidenden Schritt in die Moderne in einer anderen, sehr viel intimeren Kunstgattung und unter Ausschluss der Öffentlichkeit vollzog: Seine erotischen Aktstudien aus den letzten zwei Lebensjahrzehnten - Bleistiftskizzen und Aquarelle, die er manchmal Jahre später als Scherenschnitte neu kombinierte - sind Zeugnisse einer ganz neuen, vom Zeitstil und von allen bis dahin gültigen Schönheitsidealen und Moralvorstellungen unabhängigen Kunstauffassung. Der spontane, Momentaufnahmen vergleichbare Strich, die radikale Freiheit des Blicks und die Freizügigkeit der Motive begeisterten seinerzeit Rilke, Paul Klee und den Weimarer Museumsleiter Harry Graf Kessler, der die Ausstellung einiger ausgewählter Blätter 1906 allerdings mit seiner Entlassung bezahlen musste. Unseren 1995 erstmals erschienenen Band mit einem Essay der französisch-deutschen Kunsthistorikerin Anne-Marie Bonnet und über 100 Zeichnungen, Aquarellen und Scherenschnitten aus öffentlichem und Privatbesitz, darunter auch die Weimarer "Skandal-Blätter", bieten wir anlässlich von Rodins 100. Todestag in Neuauflage wieder an.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Das Weimar des Harry Graf Kessler
12,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Neue Weimar wollte er schaffen, der Stadt den Glanz zurückgeben, den sie einmal besaß, als Wieland, Goethe, Herder und Schiller hier lebten und mit Franz Liszt noch einmal einSilbernes Zeitalter anbrach. Diese großen Zeiten waren lange vorbei, als Harry Graf Kessler (1868-1937) im August 1891 zum ersten Mal an die Ilm kam. Er traf auf freudlose Häßlichkeit und eine erschütternde Ärmlichkeit. Aber er fuhr seit 1896 immer wieder hierher und setzte, gemeinsam mit Elisabeth Förster-Nietzsche, der Schwester des Philosophen, und dem belgischen Designer und Architekten Henry van de Velde, alles daran, Weimar aus seiner Erstarrung zu lösen.1903 wurde er Direktor des Museums für Kunst und Kunstgewerbe in Weimar und verwandelte das verzopfte, schläfrige Provinznest für eine kurze Spanne in einen Ort, von dem man redete.Während die Welt mit Erstaunen wahrnahm, wie Weimar sich zu einer attraktiven Kunstmetropole entwickelte, sorgten die Intrigen am Hof und ein ungehobelter, machtbesessener Großherzog schon 1906 für das Ende aller Hoffnungen.Mit Kesslers erzwungener Kündigung ging der eben erst errungene Ruf schon wieder verloren.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Erotische Aquarelle / Erotic Watercolours / Aqu...
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

2017 begeht die Kunstwelt das 100. Todesjahr von Auguste Rodin (1840-1917), des Schöpfers so gewaltiger und bahnbrechender Bronzeskulpturen wie Der Denker oder Die Bürger von Calais. Weniger bekannt ist, dass Rodin den entscheidenden Schritt in die Moderne in einer anderen, sehr viel intimeren Kunstgattung und unter Ausschluss der Öffentlichkeit vollzog: Seine erotischen Aktstudien aus den letzten zwei Lebensjahrzehnten - Bleistiftskizzen und Aquarelle, die er manchmal Jahre später als Scherenschnitte neu kombinierte - sind Zeugnisse einer ganz neuen, vom Zeitstil und von allen bis dahin gültigen Schönheitsidealen und Moralvorstellungen unabhängigen Kunstauffassung. Der spontane, Momentaufnahmen vergleichbare Strich, die radikale Freiheit des Blicks und die Freizügigkeit der Motive begeisterten seinerzeit Rilke, Paul Klee und den Weimarer Museumsleiter Harry Graf Kessler, der die Ausstellung einiger ausgewählter Blätter 1906 allerdings mit seiner Entlassung bezahlen musste. Unseren 1995 erstmals erschienenen Band mit einem Essay der französisch-deutschen Kunsthistorikerin Anne-Marie Bonnet und über 100 Zeichnungen, Aquarellen und Scherenschnitten aus öffentlichem und Privatbesitz, darunter auch die Weimarer "Skandal-Blätter", bieten wir anlässlich von Rodins 100. Todestag in Neuauflage wieder an.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Kessler Tunnel
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Kessler Tunnel is an abandoned railroad tunnel in Allegany County, Maryland, located about 8.5 miles east-northeast of Oldtown. It was built by the Western Maryland Railway in 1906. It was constructed with concrete arch portals and the roof has wood planking. The tunnel was named for landowner John Kessler. The tunnel was part of a major WM project to extend its rail system from Hagerstown west to Cumberland. The difficult route followed the Potomac River valley and involved construction of four additional tunnels and 23 bridges. The new rail line opened for traffic in 1906.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
ISBN Auguste Rodin Buch Hardcover 168 Seiten
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

2017 begeht die Kunstwelt das 100. Todesjahr von Auguste Rodin (1840–1917), des Schöpfers so gewaltiger und bahnbrechender Bronzeskulpturen wie Der Denker oder Die Bürger von Calais. Weniger bekannt ist, dass Rodin den entscheidenden Schritt in die Moderne in einer anderen, sehr viel intimeren Kunstgattung und unter Ausschluss der Öffentlichkeit vollzog: Seine erotischen Aktstudien aus den letzten zwei Lebensjahrzehnten – Bleistiftskizzen und Aquarelle, die er manchmal Jahre später als Scherenschnitte neu kombinierte – sind Zeugnisse einer ganz neuen, vom Zeitstil und von allen bis dahin gültigen Schönheitsidealen und Moralvorstellungen unabhängigen Kunstauffassung. Der spontane, Momentaufnahmen vergleichbare Strich, die radikale Freiheit des Blicks und die Freizügigkeit der Motive begeisterten seinerzeit Rilke, Paul Klee und den Weimarer Museumsleiter Harry Graf Kessler, der die Ausstellung einiger ausgewählter Blätter 1906 allerdings mit seiner Entlassung bezahlen musste.Unseren 1995 erstmals erschienenen Band mit einem Essay der französisch-deutschen Kunsthistorikerin Anne-Marie Bonnet und über 100 Zeichnungen, Aquarellen und Scherenschnitten aus öffentlichem und Privatbesitz, darunter auch die Weimarer „Skandal-Blätter“, bieten wir anlässlich von Rodins 100. Todestag in Neuauflage wieder an.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Das Weimar des Harry Graf Kessler
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Neue Weimar wollte er schaffen, der Stadt den Glanz zurückgeben, den sie einmal besaß, als Wieland, Goethe, Herder und Schiller hier lebten und mit Franz Liszt noch einmal einSilbernes Zeitalter anbrach. Diese großen Zeiten waren lange vorbei, als Harry Graf Kessler (1868-1937) im August 1891 zum ersten Mal an die Ilm kam. Er traf auf freudlose Häßlichkeit und eine erschütternde Ärmlichkeit. Aber er fuhr seit 1896 immer wieder hierher und setzte, gemeinsam mit Elisabeth Förster-Nietzsche, der Schwester des Philosophen, und dem belgischen Designer und Architekten Henry van de Velde, alles daran, Weimar aus seiner Erstarrung zu lösen.1903 wurde er Direktor des Museums für Kunst und Kunstgewerbe in Weimar und verwandelte das verzopfte, schläfrige Provinznest für eine kurze Spanne in einen Ort, von dem man redete.Während die Welt mit Erstaunen wahrnahm, wie Weimar sich zu einer attraktiven Kunstmetropole entwickelte, sorgten die Intrigen am Hof und ein ungehobelter, machtbesessener Großherzog schon 1906 für das Ende aller Hoffnungen.Mit Kesslers erzwungener Kündigung ging der eben erst errungene Ruf schon wieder verloren.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot